News

«Stütze des Friedens» in Nigeria

Im Rahmen des Gottesdienstes vom 23. Juni erzählt uns der promovierte Geograph Dr. Yakubu Joseph von seiner Arbeit als Länderkoordinator der Mission 21 in Nigeria.

Mission 21 unterstützt die Bevölkerung mit zahlreichen Projekten in den Bereichen Bildung, Gesundheitsförderung, Ernährungssouveränität sowie Nothilfe.

Im Zentrum stehen Projekte zur Friedensförderung und der Sicherung von Lebensgrundlagen. Die sozialen und wirtschaftlichen Schäden durch den jahrelangen Terror der dschihadistischen Miliz Boko Haram im Nordosten Nigerias sind enorm. Die Krise hat unbeschreibliches Leid verursacht und bislang weit über 40‘000 Opfer gefordert. Rund 2,5 Millionen Menschen aus Nordnigeria wurden gemäss UNHCR intern vertrieben.

Wie Projekte zur Friedensförderung in einer solch belasteten Situation gelingen können, erzählt uns Yakubu Joseph. Er wurde in diesem Bereich mit der Auszeichnung «Stütze für Frieden und ausgezeichnete Führung in Nigeria» gewürdigt.

Sonntag, 23. Juni, 10 Uhr, Kirche